Standort: Chemnitz, Chemnitz - Hilbersdorf

Chemnitz ist eine der 10 wachstumsstärksten Städte Deutschlands. Chemnitz verfügt über ein gut ausgebautes Straßenbahn- und Busnetz für den städtischen Nahverkehr. Die Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden sind rund 85 km entfernt.

Unter den deutschen Hochschulen nimmt die TU Chemnitz einen Spitzenplatz ein. In Chemnitz haben sich Unternehmen – besonders in Bereichen mit historischer Tradition wie im Werkzeug-, Textil-, Fahrzeug- und Maschinenbau – neu entwickelt. Chemnitz‘ Mietpreise und Lebenshaltungskosten sind im deutschlandweiten Vergleich sehr angenehm. Es gibt ca. 130 Kindertagesstätten und Horte.

Aufgrund der optimalen geografischen Lage ist Chemnitz ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Landschaft des angrenzenden Erzgebirges. Außerdem bietet Chemnitz auch kulturelle und künstlerische Angebote in Form von Theater, Schauspiel, Konzerten und Ausstellungen. Desweiteren sind die Burg Rabenstein, das Wasserschloss Klaffenbach oder der Tierpark Ausflugsoptionen zu jeder Jahreszeit.

Dass Chemnitz neben den bekannten Gründerzeitvierteln der Stadt mit Hilbersdorf noch einen Stadtteil besitzt, der in dieser altstädtischen Art gebaut wurde, ist außerhalb der Stadt kaum bekannt. Hilbersdorf liegt oberhalb der Stadtteile Zentrum und Sonnenberg.

Geprägt hat Hilbersdorf der Abbau des Hilbersdorfer Porphyrtuffs im angrenzenden Zeisigwald. Im Zuge des Ausbaus des „Chemnitzer Modells“ einer Verknüpfung des Schienennetzes der Deutschen Bahn und der Chemnitzer Straßenbahn ist geplant, Hilbersdorf in Zukunft wieder mit einer Straßenbahn zu erschließen.

Hilbersdorf ist ein Stadtteil, der Geschichte und Lebensqualität verbindet. Die vielen sanierten historischen Wohnhäuser im Stadtteil sind heute beliebte Wohnlagen und werden seit einigen Jahren durch neu errichtete Gebäude ergänzt.

1 2 3 10